WINTERSONNENWENDE am 21. Dezember: Sonne im Steinbock | Vollmondin im Krebs!

Ihr Lieben!

In Kürze ist die von Wachstum, Horizonterweiterung, Licht und Opportunitites geprägte Schütze-Zeit zu Ende und es geht ab in die letzte Phase unseres Jahreskreises. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber die letzten Schütze-Wochen haben mir enorm an Fülle und neuen Möglichkeiten geschenkt, bis hin zu einem " es ist alles so VIEL...fast schon ZU VIEL" - Gefühl. Dieses Gefühl des "Zu viel" wird nun, wo am 21. Dezember (zur Wintersonnenwende) die Steinbock-Zeit beginnt, in ein "Fokus auf das Wesentliche"-Gefühl verwandelt. Puh, ich freue mich schon darauf, wieder mehr Klarheit und Struktur zu finden und mich in den Rauhnächten auch bewusst "rauszunehmen".

 

Im folgenden Artikel gehe ich auf die Wintersonnenwende, den Steinbock-Archetyp sowie die Vollmondin, die uns gleich am 22.12. begleitet, ein. Wenn du meine astrologischen Wisdom-Sharings für wertvoll und bereichernd empfindest und mich dabei unterstützen möchtest, Menschen in Ihre Größe zu begleiten, freue ich mich über einen kleinen Wertschätzungsbeitrag via paypal.me/katharinaloewenherz <3

 

The Rhythm of life - it is all about balance!

Und damit diese Balance auf lange Sicht erhalten bleibt, sind gelegentliche Extreme bzw. Höhepunkte von Nöten. Diese Weisheit trägt auch Mutter Erde in sich. So haben wir die beiden Tagundnachtgleichen (Spring Equinox am 21. März und Fall Equinox am 23. September), wenn Tag und Nacht auf der ganzen Welt mehr oder weniger gleich lang sind. Und dann haben wir die Sommersonnenwende am 21. Juni, wenn der Tag in der nördlichen Hemisphäre am längsten wird, und nun die Wintersonnenwende am 21. Dezember, wenn die Sonne in der nördlichen Hemisphäre die wenigsten Stunden scheint.

Das Phänomen der Sonnenwende
Eine Sonnenwende ist ein astronomisches Ereignis, das zweimal im Jahr stattfindet - einmal zu Beginn des Winters und erneut zu Beginn des Sommers. Während einer Sonnenwende erreicht die Sonne ihren höchsten oder niedrigsten Punkt relativ zum Himmelsäquator. Der Himmelsäquator ist ein Phantasiebegriff für den riesigen imaginären Kreis, der sich auf der gleichen Ebene wie unser Äquator befindet. Die wörtliche Bedeutung von Sonnenwende ist "Die Sonne steht still", und genau dies scheint während einer Sonnenwende, aus unserer Perspektive hier auf der Erde, zu geschehen.

Die Bedeutung der Wintersonnenwende
Die Wintersonnenwende findet am 21. Dezember statt und markiert den kürzesten Tag des Jahres.
Die Wintersonnenwende tritt auf, wenn die Sonne am südlichsten Punkt des Äquators still zu stehen scheint und sich dann langsam wieder nach Norden bewegt. Astrologisch markiert sie den Eintritt in das kardinale Zeichen Steinbock. Wenn wir es aus einer spirituellen Perspektive betrachten, geht es bei der Wintersonnenwende darum, die Wiedergeburt des Lebens und des Lichts in allen Formen zu feiern. Von hier werden die Tage länger und die Sonne wird heller. So symbolisiert dieses Fest Glauben, Hoffnung und Positivität. Was ein geologisches Phänomen ist, muss auch einen astrologischen Einfluss haben. So hat Wintersonnenwende oder der kürzeste Tag (21. Dezember) einen bedeutenden astrologischen Einfluss auf unser menschliches Leben.

Die Sonnenwende & die kardinalen Zeichen des Tierkreises
Es ist kein Zufall, dass die Tierkreiszeichen, die mit den Tagundnachtgleichen (Widder-Waage) und Sonnenwenden (Steinbock-Krebs) verbunden sind, alle Kardinalzeichen sind. Kardinalzeichen eröffnen neue Saisonen und sind mit Initiativqualitäten verbunden. Sei es ein Äquinoktikum oder eine Sonnenwende, wir feiern den Anfang von etwas völlig Neuem. Jede Saison hat eine spezifische und wesentliche Aufgabe, auf die wir uns für unsere Existenz verlassen.


"The equinox and solstice points are like the sacred markers in time which help us connect the dots to the unexplained mystery behind the Earth's non-ending circle of life."

 

Die Zeitqualität des Steinbocks

In der Zeitphase des Steinbocks gilt es, sich auf das Wesentliche zu besinnen, sich zu disziplinieren und alle Kräfte auf ein Ziel auszurichten. Worin dieses Ziel besteht sollten wir in der vorangehenden Phase des Schützen (Sinnfindung, Reflektion) herausgefunden haben. Ehrgeiz und Ausdauer, um das Ziel zu verwirklichen und damit auf die Erde zu bringen, fallen uns nun leichter. In dieser Zeit des Jahres gilt es Klarheit zu erlangen über die nächsten Schritte. Dies gelingt am Besten durch Rückzugsphasen. Der Steinbock liebt die Einsiedelei. Er ist es, der sich in die Natur zurückzieht um sich nur auf das Wesentliche - ihn selbst und seine Ziele - zu fokussieren. Die Rauhnächte öffnen uns nach Weihnachten zusätzlich ein Fenster, um in die Stille zu kommen und zu reflektieren (was wir nun im alten Jahr erlebt haben, wofür wir dankbar sind und was es loszulassen gilt, damit wir mit neuer Klarheit, Fokus und Ausrichtung ins neue Jahr starten können).

Der Steinbock ist ein erdiger, jedoch kühler Archetyp. Er braucht die Coolness um auch mal harte Entscheidungen zu treffen, die er mit zu viel "Gefühlsduselei" nicht treffen hätte können. So werden ihm oft die Qualität der Strenge und Härte zugeschrieben. Ebenso kann er gut die Führung übernehmen und zu sich selbst stehen, er weiß um die Wichtigkeit innerer Autorität um nicht mit äußeren Autoritätspersonen in Konflikt treten zu müssen. Generell pochen Saturn und Steinbock darauf, dass wir Verantwortung für unseren Weg und unser Handeln übernehmen - und dies auf authentische Art und Weise. Masken tragen kann sich früher oder später als Problem herausstellen.

 

In dieser Zeit dürfen wir uns also...

* unserer (höheren) Ziele und Ausrichtungen KLARER werden
* uns von Unnötigem trennen
* ABSTAND gewinnen und GRENZEN ziehen
* lernen, für uns einzustehen und unsere INNERE AUTORITÄT ZU LEBEN
* bewusst werden, wann wir AUTHENTISCH sind u. wann wir Masken tragen
* VERANTWORTUNG für unseren Weg übernehmen

BE AWARE: Vollmondin im Krebs am 22.12.

Kaum ist die Sonne zur Wintersonnenwende in ein neues Zeichen - den Steinbock - gewandert, findet auch schon das nächste, markante Ereignis statt - die Vollmondin im Krebs. Dem Steinbock, der - wie bereits erwähnt - eher kühl, fokussiert und ausdauernd seine Ziele verfolgt, steht im Tierkreis dem Krebs gegenüber. Im Krebs wenden wir uns mehr unserem Innen- bzw. Gefühlsleben zu. Der Krebs-Archetyp ist sehr sensibel, feinfühlig und lunar-emotional ausgerichtet. Geborgenheit und Nähe sind diesem ein Anliegen. Es ist der Archetyp der Ur-Mutter, das nährende Prinzip. Die Vollmondin im Krebs lässt uns nach Innen gehen, um zu relfektieren und reinzuspüren, was uns wirklich NÄHRT.

 

Es gilt also einen mittleren Weg zwischen der Verantwortung und der zum Teil transpersonalen Ausrichtung des Steinbocks und der starken individuellen, gefühlsorientierten und familiären Einstellung des Krebs zu finden. Welche Emotionen stehen unserer Mission im Wege und nehmen uns die klare Sicht? Wo bauen wir lieber Mauern (um bloß nicht unsere Zielerreichung zu gefährden), vergessen aber auf unser Gefühl und darauf, was uns wirklich nährt?

 

Hier treffen auch Verstand auf Intuition aufeinander, die in Einklang gebracht werden möchten. Diese Vollmondin eröffnet das kommende Monat mit genau dieser Thematik.

 

Ihr dürft euch aber noch auf einen separaten Artikel zur Krebs-Vollmondin freuen, dies würde sonst hier den Rahmen sprengen ;)

 

In diesem Sinne - viel Klarheit und neue Perspektiven wünsche ich euch im nächsten Monat! Möge es euch neue Impulse für die Ausrichtung eurer Ziele im kommenden Jahr bringen!

Und nun ab in die Weihnachtsferien - ich wünsche euch eine schöne besinnliche Zeit, so dass sich der Stress der letzten Tage und Wochen zumindest gelohnt hat ;)

Love, Katharina Löwenherz

Systemisch-Integrale Coach | Ganzheitliche Astrologin | LöwenMut-Macherin und Wegbegleiterin aus Leidenschaft*

 

Du befindest dich in einem herausfordernden Umbruch und möchtest bei deiner Entwicklung systemisch und astrologisch begleitet werden? Oder du interessierst dich für eine Astrologische Potentialanalyse bei mir? Schreib mir eine Mail an katharina@loewenherz-coaching.at oder finde mehr heraus auf www.loewenherz-coaching.at

Kommentar schreiben

Kommentare: 0