Sommersonnenwende: Sonne wandert in den Krebs!

 

Morgen am 21. Juni wandert die Sonne von den Zwillingen in den Krebs! Damit wird der Sommer offiziell eingeläutet - yeah! Morgen ist auch der Tag der Sommersonnenwende - der längste Tag, bevor von nun an die Tage wieder - langsam aber doch - kürzer werden. Wir feiern morgen das Licht und die Fülle des Lebens, bevor sich unsere Aufmerksamkeit wieder langsam nach innen richtet. Im Wasserzeichen Krebs geht es um das mütterlich-nährende Prinzip, um emotionale Verbundenheit und Geborgenheit. Ob wir nun selber Krebs sind oder Planeten und Aszendent in diesem Zeichen haben, gilt es für jeden von uns in nächster Zeit herauszufinden, was emotionale Sicherheit und Geborgenheit für uns bedeutet. Was nährt dich? Was tut dir gut? Der Krebs beleuchtet auch Fragen nach unseren Wurzeln und unserem Zuhause (Heimat). Letztlich geht es aber um Gefühle. Fühlen wir uns in uns wohl? Können wir unsere Welt auch emotional erfassen? Haben wir Vertrauen in uns, das Leben oder unseren Glauben? In der Zeitphase mit der Sonne im Krebs können wir diesen wichtigen Punkten einmal vertieft nachgehen.

 

Das nährende Mond-Krebs-Prinzip

Der Archetyp Krebs untersteht dem Mond. Es handelt sich um ein Wasserzeichen - fließend und zyklisch (Ebbe und Flut). Es geht um unsere Gefühle; um unsere inneren, tiefsten, seelischen Bedürfnisse, die meist unbewusst in uns wirken. Dieses Prinzip führt uns augenblicklich in Resonanz mit dem, was wir als Intuition kennen. Es geht um unseren emotionalen Haushalt und unsere Verletzbarkeit. Wo gehen wir mit dem Fluss bzw. sind wir durchlässig und wo staut sich unser Wasser (in oftmals ungeweinten Tränen) an.

 

Astrologisch beginnt mit dem Wechsel in die Krebs-Energie auch der Sommer! Am 21. Juni hat die Sonne den höchsten Stand ihrer Bahn erreicht - es ist der längste Tag des Jahres, der Höchststand an Licht, Fülle und Energie wird gefeiert. Aber auch die Tatsache, dass nach diesem Höchststand wieder - Schritt für Schritt, Tag für Tag - die Dunkelheit ihren Tribut fordert. Das Licht zieht sich in sanften Schritten zurück, bis es zur Wintersonnenwende wieder Rückkehr feiert. Dies wird auch in der Natur spürbar. Das Wachstum wendet sich die nächsten Monate wieder nach Innen. Die pralle Blütezeit ist vorbei - Fruchtansätze entstehen. Alles, was jetzt aus dem Inneren heraus wächst, legt sich eine Schale zu, einen äußeren Schutz. Der Krebs und andere Schalentiere des Wassers, wie etwa die Muschel, symbolisieren dieses innen Weiche mit dem harten Äußeren. Die innere emotionale Arbeit, für die sich besonders in der Krebs-Zeit ein Fenster öffnet, kann uns kostbare Perlen hervorbringen.

 

Wir wandern also nun heraus aus der geistig-aktiven, luftigen Zwillinge-Kraft und tauchen mit dem Krebs in ein zutiefst spüriges Wasserzeichen ein. Während die Zwillinge als Zeichen die Polarität verkörperten, so geht es beim Krebs um die Vereinigung der beiden vorher ausgeformten Pole. Alles fließt zusammen, so wie es eben im grenzenlosen Wasser auch ist. Erwähnenswert ist es jedoch, dass diese Vereinigung - die sich im Krebs-Archetyp zeigt - eher rückwärts ausgerichtet ist. Sprich - diese Energie bezieht sich auf die vergangene Einheit. Und zwar auf jenes Einssein, dass zuletzt im Mutterleib spürbar war. Denn das ist der Ursprung unserer Innenwelt und unserer Bedürfnisse. Wir dürfen nun lernen, dass wir für all jene Bedürfnisse, die zur Kindeszeit nicht von unseren Eltern - insbesondere der Mutter - "gestillt" wurden, die Verantwortung tragen und uns selbst nähren dürfen.  "Vergangenheitsbewältigung" und die Lösung von der Mutter sind große emotionale Themen, damit die Seele wachsen kann. Die Entwicklung eines sanften, aber doch deutlich zum Ausdruck gebrachten Willens ist eine starke Hilfe, Struktur und Klarheit in unsere Gefühlsschwankungen und Gefühlswelt zu bringen. Aus diesem Grund steht dem Krebs auch der Steinbock im Tierkreis gegenüber. Es ist die geerdete, klare, verantwortungsbewusste Kraft des Steinbocks, die es uns ermöglicht, in unsere Verantwortung zu gehen und aus Mustern der Abhängigkeit auszubrechen. Der Steinbock-Vollmond am 28. Juni wird dies besonders beleuchten - mal sehen was da alles hochkommen wird.

 

Sommersonnenwende: Fest des Lichts und der Fülle

Doch bevor wir uns nun nach Innen wenden, dürfen wir noch einmal so richtig dieses Energy-High genießen, dass  morgen mit der Sommersonnenwende seinen Höhepunkt feiert.  Wir feiern die Fülle und Geschenke, der letzten Monate. Wir feiern das Licht und heißen den Schatten willkommen. Das Sommersonnenfest ist ein Fest der Sonne und des Feuers. Es wird ausgelassen, ja nahezu ekstatisch gefeiert. War die Wintersonnenwende mit der Sorge vor der bevorstehenden kalten Jahreszeit verbunden, so war dieses Fest stets ein Fest der puren Freude am Leben. Die Menschen mussten sich nicht sorgen, die Erde brachte die ersten Früchte hervor und alles stand in heller Pracht. Es war ein Fest, welches tief in die Nacht hineinreichte, bis der Morgen wieder dämmerte. Wenn du die möglichkeit hast, diesen Abend mit deinen Liebsten zu feiern und zusätzlich noch Zugang zu einer Feuerstelle hast, perfekt! Dieser Abend eignet sich großartig dafür, dein JA zum Leben mit anderen zu teilen. Und es schreit natürlich nach einem oder mehreren Ritualen, da es von einer besonderen "Übergangs-Energie" begleitet wird.

 

Ritual-Inspirationen zur Sommersonnenwende

 

Kräuterkraft zum Loslassen: Am Tage der Sommersonnenwende wurden früher traditionell Kräuter gesammelt und Kräutersträuße gebunden oder Kräutersäckchen vorbereitet.  Als kleines "Mittsommer"-Ritual könntest du dir einen kleinen Leinenbeutel mit Kräutern wie Lavendel, Johanniskraut, Eisenkraut oder Salbei (was auch immer dich ruft oder dir auf der Wiese begegnet) befüllen. Nimm all deine Sorgen, Ängste und Probleme und bespreche den Beutel mit ihnen. Verbinde ihn anschließend gut. Werfe den Beutel am Abend in das Feuer, welches du mit Freunden besuchen solltest, es sei denn ihr entfacht euer eigenes. Ist das Feuer klein genug, so springe darüber hinweg (bitte nur, wenn das für dich völlig problemlos möglich ist!!!) um dich zu reinigen. Dies ist ein reinigendes Ritual - du nutzt dabei aktiv die Kraft des Lichts und transformative Kraft des Feuers.

 

Das Ritual der Höhle: Nähre dich selbst!

Nimm dir Zeit und suche eine Höhle oder einen geschützten Raum (in dem du ungestört bist!) auf. Sorge darin für eine Atmosphäre, in der du dich wohl und geborgen fühlst. Stelle Kerzen auf und umgib dich mit Düften und Nahrungsmitteln, die du gerne magst. Nimm vielleicht einen Spiegel zur Hand und betrachte dich einige Minuten lang - am besten mindestens 15 Minuten. Stelle dir die Frage: "Wer bin ich"?, die du ruhig wiederholt laut an dich richten kannst. Achte darauf, dass du über den Spiegel mit dir in Augenkontakt bleibst. Diese Übung kannst du auch mit einem Partner oder einer Partnerin machen, der/die dir gegenüber sitzt. Schreibe alle deine Antworten auf. Dann sage dir selbst, dass du dir vertraust, während du den Augenkontakt nicht verlierst. Was geschieht, wenn du dir selbst vertrauen kannst? Schreibe alle spontanen Impule auf, beobachte was für Gefühle auftauchen. Dann beschließe dein Ritual, in dem du die Nahrung (nährendes Prinzip des Krebses!) aufnimmst, die du dir bereitgestellt hast. Nimm dabei bewusst wahr, wie schön es ist, dass du dich selbst nähren kannst, Danke dir dafür.

Dieses Ritual kannst du auch in den nächsten Wochen in deine Routine einbinden, um mehr Verbindung zu deiner inneren nährenden Kraft aufzubauen.

 

Es gäbe noch so viele Rituale und Gestaltungsmöglichkeiten für den morgigen Abend. Letztendlich geht es aber einfach darum, dass wir tun was uns gut tut - und das ganz bewusst ;) Lasst uns das Leben feiern und all die Geschenke, die uns täglich gemacht werden. Praktizieren wir Dankbarkeit und lenken wir den Fokus auf die Fülle, die uns umgibt. Das ist der Schlüssel ;) Ihr Lieben - ich wünsche euch ein wundervolles, Licht-erFÜLLTES Sonnwendfest. Ich werde mich morgen mit meinem Frauenkreis auf unseren Kraftplatz begeben und freue mich schon sehr darauf. Wir sind alle verbunden <3

 

Löwenherzlich, eure Katharina

Systemisch-Integrale Coach | Ganzheitliche Astrologin | LöwenMut-Macherin und Wegbegleiterin aus Leidenschaft*

 

Du befindest dich im Umbruch und wünschst dir Unterstützung und Begleitung durch diesen herausfordenden Prozess? Vielleicht interessierst du dich für eine Astrologische Potentialanalyse bei mir? Schreib mir eine Mail an katharina@loewenherz-coaching.at oder finde mehr heraus auf www.loewenherz-coaching.at