Uranus wandert am 6. März 2019 in den Stier: Erneuerung des globalen Wertesystems!

Ihr Lieben! Ich melde mich aus dem schönen Kreta mit einem neuen Artikel bei euch! Und ich sags euch, die derzeitigen und kommenden Energien haben es ordentlich in sich. Am Dienstag läutet die Neumondin im Stier einen neuen Zyklus ein. Am Mittwoch wird Mars - unsere aktive Kraft - in den Wassermann wandern. Hinzu kommt ein noch viel größerer Shift, der ebenso am Dienstag stattfinden wird. Uranus, der Planet des großen Erwachens, der Veränderung und Erneuerung, wird vom Widder in den Stier wandern. Anfang November geht es für ihn zwar nochmal zurück in den Widder. Im März 2019 erfolgt dann aber der endgültige Wechsel in den Stier. Dort bleibt er bis 2026, nachdem er sich die letzten sieben Jahre im Widder befand - es wird also eine neue kollektive Ära eingeläutet. Zuletzt befand sich Uranus 1935 im Stier.

 

Immer wenn ein langsam laufender Planet wie Uranus sein Zeichen wechselt, erzeugt er einen fühlbaren Welleneffekt im gesamten Kosmos. Es entsteht für das Kollektiv eine Energiewende und damit eine Öffnung, sich gewissen Themen zu widmen - ob wir wollen oder nicht. Während dieser Energiewende ist es wahrscheinlich, dass wir alle ein Erwachen erleben werden - denn Uranus ist der große Geistesblitz, der Innovator, der Blick von "oben", das dritte Auge - der, der will dass wir aus alten Systemen (die nicht mehr funktionieren) ausbrechen. Es werden daher neue Einsichten und aufregende neue Möglichkeiten, auf uns zukommen.

 

Wofür steht Uranus eigentlich?

Uranus steht für Innovation, Ideenvielfalt, Erneuerung, Revolution, Reformen, Radikalismus und Idealismus. In seiner Position als transpersonaler Planet ist seine wichtigste Rolle die des Freiheitskämpfers, der von allzu starren, eingefahrenen (saturnischen) Strukturen ausbrechen will. Er ist daher der “Krisenbringer”. “Krise” ist ein Wort, dass die Wenigsten gerne hören, wird doch das Herausgerissen werden aus dem Vertrautem, auch wenn das Vertraute hemmend ist, als unangenehm bis angsteinflössend empfunden. Der von Natur aus uranische Mensch (Menschen mit einer starken Uranusposition oder Wassermann-Dominanz in ihrem Horoskop), hat ein instinktives Verständnis für die Wichtigkeit von Neuerung und Veränderung. Diese Menschen haben einen großen Drang danach, neue Wege zu beschreiten und sorgen selbst regelmässig für die kleinen Revolutionen in ihrem Leben. Andere krallen sich vielleicht gerne an alte, längst ausgediente Muster und Methoden fest, haben Mauern aufgebaut die sie selbst gar nicht mehr sehen, die uns behindern. Für jene, die sich also mit Veränderung schwer tun, wird der kommende Transit ein herausfordernder sein, denn Uranus wird mit seiner Krise im Gepäck den Wendepunkt erzwingen, ob wir wollen oder nicht. Persönlich steht Uranus für Freiheit, Unabhängigkeit und Individualität. Im Stier wird sich Uranus nicht mit Lippenbekenntnissen zufrieden geben, sondern wird von uns fordern, dass wir die Dinge, Eigenschaften, Menschen etc., die unserer Freiheit im Weg stehen, bearbeiten und uns von ihnen lösen.

 

Uranus im Widder - ein Rückblick

In der Regel befindet sich Uranus sieben Jahre in jedem Zeichen. In den letzten sieben Jahren hat der Transit des Uranus durch den Widder für viel Unruhe und Veränderungen gesorgt. Im Widder erhielt Uranus eine sehr junge, dynamische, ungeduldige, rastlose, ungestüme, “plötzliche” Energie, die mitunter ohne Rücksicht auf Verluste mit dem Kopf durch die Wand vorwärts prescht. Dies spiegelt sich im Kollektiv durch verhäufte Konflikte, Aufstände,  Revolutionen, Rebellionen, Demonstrationen, Unabhängigkeitskriege, Proteste etc. wieder, die in den letzten Jahren mehr als present waren. Kurz gesagt - er feuert unsern Mut an, uns als Kollektiv dafür einzusetzen, was wir wirklich wollen. Auf persönlicher Ebene haben sich die letzten Jahre vielleicht manche von euch ebenso dieser Energie (bewusst oder unbewusst) gewidmet und mehr und mehr die Führung in ihrem eigenen Leben übernommen, anstatt diese an Andere abzugeben.

 

Uranus im Stier - was kommt auf uns zu?

In den letzten sieben Jahren hat der Transit des Uranus durch den Widder für viel Unruhe und Veränderungen gesorgt. Jetzt im Stier geht es darum, die Erneuerungs-Impulse des Uranus möglichst pragmatisch und realitätsnah umzusetzen. Geld, innere und äußere Wertesysteme und Ressourcen werden im Stier, der eine erdende, festigende und stabilisierende Energie besitzt, beleuchtet.

 

Bei der Reise von Uranus durch das Zeichen Stier begegnen sich zwei Pole: Uranus, der männliche (bzw. androgyne) und Stier, der weibliche Pol. Das feste Erdzeichen Stier widersetzt sich gern gegen alle Veränderungen und ist zufrieden mit dem, was ist. Uranus hingegen fordert ohne Vorwarnung plötzliche und radikale Veränderungen. Was Uranus schätzt und anstrebt, ist dem Stier gänzlich fremd, und umgekehrt. Hier prallt etwas Explosives auf Widerstand. Die Auswirkungen können sowohl positiv als auch negativ sein. Da Uranus involviert ist, wird es plötzliche Überraschungen geben. So kann es in der Welt zu großen Erschütterungen kommen. Dies können Erdbeben oder Vulkanausbrüche sein, aber die Erschütterungen können auch unsere Gesellschaft betreffen und bei positivem Verlauf vielleicht zu mehr Gerechtigkeit und Umweltschutz (Stier = Erde) führen. Auch im Bank- und Finanzwesen dürften sich erhebliche Veränderungen ergeben. Wir können mit Schwankungen an den Aktienmärkten rechnen und es wird eine zunehmende Tendenz zu einer bargeldlosen, digitalisierten Gesellschaft geben. Die uranische Energie ist eine zukunftsorientierte, daher haben Menschen mit starken Uranus/Wassermann/11.Haus Qualitäten einen Riecher für Innovationen, besonders im technischen und digitalen Bereich. Die Thematik Mensch - entweder "versus" oder "und" Maschine  wird sich uns in den nächsten Jahren noch intensiver aufdrängen. Wir dürfen Wege finden Erfindungen und Errungenschaften aus Technik und Wissenschaft FÜR uns als Kollektiv zu nutzen und dabei auf das Konto von Mutter Erde einzuzahlen, anstatt - wie bisher -  davon abzuheben. 

Zusammengefasst wird es darum gehen, dass wir aus unseren alten Wertesystemen ausbrechen müssen. Störungen, Reibungen und Widerstände treten nur dann auf, wenn an diesen alten Systemen festgehalten wird, obwohl sich die Gesellschaft als Ganzes in eine neue Richtung bewegt. 

 

Was ist uns die Erde WERT?

Was sind uns unsere Ressourcen WERT?

Welche WERTE wollen wir als Gemeinschaft verfolgen?

Wie können (technische) Innovationen genutzt werden um ressourcenschonender vorzugehen?

Wie werden wir KONKRET unser Energieproblem lösen?

Wie können Innovationen am Finanzmarkt  Erneuerungen bringen?

Was bedeutet wahre Sicherheit für uns?

 

Wo es ein Umdenken braucht, werden Geistesblitze folgen...

 

Uranus im Stier setzt ein großes schöpferisches Potenzial frei: Ideen, die Uranus mitbringt, verschmelzen mit der Verwirklichungsgabe des Stiers. Mit dieser Konstellation können wir neue Formen schaffen und bestehende verbessern. Uranus denkt in die Zukunft, der Stier setzt um. Somit kommt eine weltverändernde Zeitperiode auf uns zu, die nur mit Offenheit für Neues ihr Potential frei entfalten kann.

 

In gewisser Weise geht es bei Uranus im Stier darum, die eigene Sicherheitsdecke loszulassen und zu lernen, mit mehr Freiheit und Risikobereitschaft in die Welt hinauszutreten. Wir werden gefordert sein, einen Sprung nach vorne zu machen und uns selbst ein bisschen mehr zu vertrauen. Auf globaler Ebene wird uns Uranus im Stier herausfordern, darauf zu achten, wie wir Mutter Erde behandeln. Wir werden ermutigt, wirklich über Umweltfragen, die globale Erwärmung und darüber nachzudenken, wie wir den Planeten schützen können.

 

Ihr Lieben - krasse Energie am Start, nicht wahr? Hier auf Kreta bin ich sehr mit Gaia und der Stier-Energie verbunden. Ich spüre die Kraft von Mutter Erde - diese Verbundenheit möchte ich euch gerne schicken <3

 

Eure Katharina Löwenherz,

Systemisch-integrale Coach | Ganzheitliche Astrologin | Löwen-Mut-Macherin und Wegbegleiterin aus Leidenschaft*

 

Du befindest dich in einem herausfordernden Umbruch und möchtest bei deiner Entwicklung von mir begleitet werden? Oder du interessierst dich für eine Astrologische Potentialanalyse bei mir? Schreib mir eine Mail an katharina@loewenherz-coaching.at oder finde mehr heraus auf www.loewenherz-coaching.at