Vollmondin im Skorpion & Beltane am 30. April: Die Lebenszyklen feiern!

Da da duuumm! Vollmondin im Skorpion - here we go! Heute/Morgen stehen sich die Sonne im Stier und der Mond im 10. Grad des Skorpion zum Vollmond gegenüber. Viele Menschen fürchten ja das Pluto/Skorpion Prinzip (egal, ob das nun Transite oder skorpionische Menschen sind, die ihren Weg kreuzen). Pluto, der Herrscher der Unterwelt (mit Hades gleichzusetzen) herrscht über den Skorpion - somit handelt es sich um eine intensive Energie, die uns in die Tiefe zu unseren Wurzeln führen möchte und das Prinzip der Transformation (Stirb- und Werdeprozesse) verfolgt. Um der Vollmondin noch zusätzliche Intensität zu verleihen, wird bei uns - in der nördlichen Hemisphere -  am 30. April auch die sogenannte Walpurgisnacht - keltisch: Beltane - gefeiert. In der südlichen Hemsiphere werden hingegen Allerheiligen bzw. Samhain und die Energie des Loslassens gefeiert. 

 

Parallel zur Vollmondin befinden sich Mars in Konjunktion zu Pluto und Merkur im Quadrat zu Saturn. Zusammengefasst machen diese Aspekte diese Vollmondin zu einer sehr mächtigen. Es ist nun dran, dass wir für uns Klarheit erlangen, was wir in unserem Leben behalten und was wir loslassen möchten. Das betrifft sowohl unseren Besitz, sowie fördernde/hinderliche Beziehungen oder eigene Eigenschaften/Muster/Glaubenssätze etc.

 

Die Stier-Skorpion Achse

Der Stier steht dem Skorpion im Tierkreis gegenüber. Diese beiden Prinzipien scheinen gegensätzlich zu sein, brauchen sich jedoch gegenseitig um ein energetisches Gleichgewicht zu finden. Konkret handelt es sich um die fruchtbare Polarität von Wasser und Erde. Diese gibt uns die Möglichkeit, Altes loszulassen und Neues zu erbauen. Was es dafür braucht ist ein ausgewogener Weg zwischen unseren Emotionen und unseren Werten, die nun auf dem Prüfstand stehen. Die Vollmondin im Skorpion strotzt vor vulkanischer, transformierender, alchemistischer Energie. Diese gilt es in richtiger Art und Weise einzusetzen. Denn: Meist müssen wir loslassen, bevor wir weitergehen können. Andererseits brauchen wir auch eine Basis, brauchen wir etwas Sicherheit, um überhaupt agieren zu können. Wie so oft gilt es einen mittleren Weg zwischen den Extremen zu finden, der beiden Seiten Raum lässt.

 

Walpurgisfest, Beltane - feiere deine Fruchtbarkeit!

Alljährlich wird am 30. April das Fruchtbarkeitsfest der Walpurgis  - oder auch Beltane Festival - zelebriert. Dieses fällt nicht ohne Grund in die Stier-Zeit. Wir feiern und ehren den Boden, die fruchtbare Erde und unsere eigene Fruchtbarkeit um nun "einzupflanzen" was wachsen und gedeihen möchte. Es ist eine Zeit, in der du deine fruchtbaren Träume, deinen Körper und deine Seele feiern und in ein neues Leben eintauchen kannst. So wie in der Natur nun die Blumen blühen, wirst du eingeladen, dich selbst für all die Arten zu ehren, in denen du dich bereits ausdehnst und entfaltest. Dankbarkeit und Selbstliebe-Rituale zur Ernährung von Körper und Geist sind gerade jetzt besonders kraftvoll - diese stärken deinen SelbstWert und verbinden dich mit deinen Ressourcen und der Fülle des Lebens.  Dies ist eine Zeit des Feierns sinnlicher Freude. Die Mondin im Skorpion erinnert uns parallel dazu auch an unsere seelischen und psychischen Tiefen, die - entlang der Stier-Skorpion Achse einerseits mit Selbstwert bzw. unseren Werten, Ressourcen und Geld - aber auch mit  Sexualität und Partnerschaft zu tun haben können. Unsere Tiefen können also nun aus der Dunkelheit in das Licht gehoben werden, damit wir Offenbarungen und kraftvolle Einsichten erhalten und uns erneuern können.

 

Was möchtest du loslassen um endlich durchzustarten? Die Vollmondin im Skorpion möchte also alte Wunden, Emotionen, Schattenthemen an die Oberfläche holen - sie beleuchtet diese. Sie möchte, dass wir uns unseren (schmerzvollen) Mustern bewusst werden, fühlen was gefühlt werden möchte und ins Loslassen kommen - eben, damit unserer Fruchtbarkeit und Umsetzbarkeit (von Ideen, Projekten, Visionen, Träumen - sowohl als auch physischer Schwangerschaft) nichts im Wege steht. Wir kommen nicht drum rum, uns unsere tiefen Abgründe anzusehen. Das klingt vielleicht krass, jedoch leben wir in einem Kreislauf, der das Sterben - also Loslassen - benötigt, damit Neues auch Raum bekommt. Uns Frauen ist dieses Prinzip besonders bekannt, ist unser Körper doch mit dem zyklischen Stirb- und Werdeprozess verknüpft.

 

Die folgenden Fragen helfen dir  vielleicht dabei, die Zeitqualität der Skorpion-Vollmondin und Beltane-Energie gut für dich zu nutzen:

  • Was bedeutet für mich Wandel in meinem Leben?
  • Habe ich Angst vor Wandel oder begrüße ich ihn?
  • Lebe ich im Modus des Wachstums oder der Sicherheit und Bequemlichkeit?
  • Was bin ich in meinem Leben bereit loszulassen, um dem Neuen Platz zu machen?
  • Was blockiert mich noch? Was hält mich zurück?
  • Was brauche ich, um jetzt neu durchstarten zu können?
  • Was und wie wäre ich, wenn ich mich neu erfinden könnte?

Rituelle Vorschläge

 

Make love with life itself: Ob das nun bedeutet, dass du deinen kreativen Kräfte buchstäblich zum Liebe machen nutzt, oder einfach deine Herzenswünsche in Bewegung setzt - feiere und (vertraue!) deiner Fruchtbarkeit und der Weisheit deines Körpers und der Erde. Tanze. Singe. Musiziere. Geniesse mit all deinen Sinnen ein gutes Mahl. Feiere dich - entweder allein oder in Gemeinschaft!

 

Rituelles Feuer: Wenn du einen Garten mit Feuerstelle hast - perfekt! Es reichen jedoch auch schon Kerzenlicht und ein feuerfestes Gefäß. Schenke dem Feuer (Feuer = Transformation) deine einschränkenden Glaubenssätze, Blockaden oder Ängste (die zuvor erwähnten Fragen helfen dir dabei, diesen auf die Schliche zu kommen). Schreibe sie mit Bewegung und Stimme nieder und verbrenne sie. Dies ist ein Akt der Reinigung und Aktivierung. Du setzt die Energie fei, die zuvor von Schwere und Belastung besetzt war.  Hol die Energie zu dir zurück! Nutze sie für deine Herzenswünsche und Projekte!

 

Den Herzenswünschen eine Form geben: Setze dich mit deinen Herzenswünschen auseinander, gib ihnen eine Form! Du kannst sie materialisieren oder sie einfach nur sichtbar machen. Sie kreativ, bastle, erstelle ein Visionboard oder wähle ein Symbol für deine Vision. Mach sie greifbar - hole sie auf den Boden!

 

Ihr lieben - was für eine geniale Zeit! Ich spüre die Vollmondin schon stark und werde sie heute auch besuchen gehen auf meinem Kraftplatz. Machen wir uns bewusst, wie mächtig die Zyklen des Lebens sind. Erheben wir uns nicht über sie - nutzen wir sie! Gods and Goddesses...Mother Natuere...know best!

 

Ich wünsche euch ein schönes Fest und magische Erkenntnisse <3

 

Love, Katharina Löwenherz

Systemisch-integrale Coach | Ganzheitliche Astrologin | Löwen-Mut-Macherin und Wegbegleiterin aus Leidenschaft*

 

Du befindest dich in einem herausfordernden Umbruch und möchtest bei deiner Entwicklung von mir begleitet werden? Oder du interessierst dich für eine Astrologische Potentialanalyse bei mir? Schreib mir eine Mail an katharina@loewenherz-coaching.at oder finde mehr heraus auf www.loewenherz-coaching.at