Vollmondin in der Waage: ICH vs. WIR - scheinbare Gegensätze oder ergänzende Prinzipien?

 

La Luna macht sich wieder Schritt für Schritt auf den Weg zu ihrer vollen (beleuchteten) Pracht. Am Samstag, dem 31. März, steht  sie in der Waage und damit der Sonne im Widder gegenüber. Neben der Sonne steht der rückläufige Merkur ebenso im willensbetonten Widder. Außerdem bilden Mars und Saturn eine Konjunktion im Steinbock, welche sich im Quadrat zur Mondin befindet. Vor uns liegen also nicht nur spannende sondern auch intensiv-spannungsgeladene Tage. Doch was will uns die Vollmondin dieses Mal mit auf den Weg geben? Welche (unbewussten) Themen werden von ihr beleuchtet? Was möchte sie ans Mondes-Licht bringen bzw. welche Lektion gibt es zu lernen? Und was gilt es in der abnehmenden Mondphase Stück für Stück loszulassen?

 

Harmonie & Ausgleich vs. Wid(d)erstand & Konflikt

Die Vollmondin wird sich am Samstag in der Waage, dem Luft-Aspekt der Venus, befinden. Sie steht also der Sonne im Widder gegenüber - zwei scheinbare Gegensätze, die sich aber brauchen, um von uns in erlöster Form gelebt zu werden. Während der Widder ungeduldig und impulsiv auf die Durchsetzung seines Willens bzw. seines ICHs pocht (er untersteht dem Krieger Mars) und dabei manchmal ganz schön aufbrausend aggressiv werden kann, möchte die Waage Harmonie, Ausgleich und Frieden schaffen, so dass wir auch auf die Bedürfnisse anderer (wie z.B. unserer PartnerInnen) Rücksicht nehmen. Die Waage hält uns stets den Spiegel vor und will uns daran erinnern, dass neben dem ICH auch ein WIR existiert.

 

Die Mondin wird es vielleicht nicht so leicht haben. Neben der ihr gegenüberliegenden Widder-Sonne befindet sich auch der rückläufige Merkur im Widder. Auch die Verbindung von Mars und Saturn im Steinbock leistet dem Harmoniebedüfnis der Mondin viel Widerstand - (unterdrückte) Wut und Aggressivität können vielleicht aus uns rausplatzen, wenn wir nicht bekommen was wir wollen.

 

Das ICH vs. dem WIR - scheinbare Gegensätze oder ergänzende Prinzipien?

"Wahre Harmonie kommt nach dem Konflikt"...heißt es. Mit dieser Aussage wird verdeutlicht, wie sehr sich diese beiden, scheinbar gegensätzigen, Prinzipien brauchen. Ja...! Mit all der vorhanden Widder-Energie ist es gerade dran, dass wir uns mehr unserem ICH, unseren Projekten und Visionen widmen. Die Mars-Widder-Energie kann jedoch (wenn länger angestaut...) aus uns raus platzen - wir fahren "über andere drüber" und vergessen auf deren Wünsche und Bedürfnisse.  Steht ihr derzeit in einer Partnerschaft, werdet ihr diese Zeit vielleicht als besonders intensiv wahrnehmen. Die Waage-Mondin möchte uns daran erinnern, dass es einen Ausgleich, eine Balance zwischen dem ICH und dem WIR braucht. Und dass das WIR von einem selbstbestimmten, unabhängigen ICH profitiert. Darin liegt nämlich die wahre, erlöste Kraft des Widders.

"In der Liebe
versinken und verlieren sich
alle Widersprüche des Lebens.
Nur in der Liebe
sind Einheit und Zweiheit
nicht im Widerspruch."
Rabindranath Tagore

 

EXKURS: Kurze Background-Story zur Waage
Die Waage-VENUS ist die Wilde, die Leidenschaftliche. Mit ihrem Liebhaber Widder-MARS, ihrem Gegenpol (im Tierkreis), hat sie den Sohn EROS und die Tochter HARMONIA. Das harmonische und erotische Potenzial von VENUS bricht erst in der leidenschaftlichen Beziehung zu MARS hervor. Die beiden brauchen sich also gegenseitig. (VENUS und MARS haben noch zwei weitere Kinder - Phobia - die Angst - und Daimon - der Schrecken). Angst und Schrecken sind deren beider Schattenaspekte. (Für die Waage-Venus sind dies etwa Angst vor drohendem Harmonieverlust. Mars verbreitet Angst und Schrecken, wenn er sich in seinem Schattenaspekt als blutrünstiger, aggresiver KRIEG(er) zeigt)).

 

Die Waage beleuchtet also besonders unsere Beziehungen. Es geht darum, dass bzw. wie wir uns auf andere BEZIEHEN. Wenn also in deiner Beziehung, im Freundeskreis oder beruflichen Partnerschaften nun Konfliktpotential vorhanden ist, dann wirst du diese Qualität derzeit bzw. am Wochenende besonders spüren. Was die Waage-Mondin mitbringt, ist ein neuer Zugang. Sie will uns wegführen von der blinden Wut (die wir vielleicht, ohne vorher darüber nachzudenken, am Anderen auslassen) hin zu einem Miteinander. Die Waage ist ein diplomatisches Zeichen, dass Ausgleich schaffen möchte. Was es braucht, ist bewusste Kommunikation und ja...vielleicht auch bewusstes Liebemachen...um wahre Harmonie herzustellen ;)

 

ACHTUNG ! Wahre Harmonie ist bitte nicht mit SCHEINHARMONIE zu verwechseln!
--> Be aware of this energy! Aus Angst vor drohendem Harmonie-Verlust, weiß sich die Waage manchmal nur durch das Aufrechterhalten von Fassaden zu helfen. Wahre Harmonie entsteht jedoch, NACHDEM ihr euch wirklich eurem Konflikt bzw. eurem Thema gestellt habt. Believe me - I've learned that the hard way :D So zu tun, als wäre alles happy peppi (aus Angst vor Harmonie-Verlust), macht die Situation nur schlimmer. Bevor es also aus euch (womöglich verletztend) rausplatzt, kommuniziert eurer Befinden so zeitnah wie möglich, um einen inneren Stau zu vermeiden.

 

Was auch immer nun bei euch dran ist - versucht eure Wut bzw. Aggression so gut es geht zu channeln. Fühlt sie, aber projiziert sie nicht auf euer Gegenüber. Es ist EURE Wut, die  zwar von eurem Gegenüber rausgekitzelt (quasi getriggert) wurde - aber meist ihren  Ursprung in einer früheren Situation hat, die mit dem Hier und Jetzt bzw. eurem Partner/eurer Partnerin wenig, bis hin zu garnichts, zu tun hat. Was mir immer hilft ist BeWEGung. Wut und Aggression haben oft auch mit angestautem, nicht gelebtem TUN zu tun. Diese Kraft ist von Natur aus eine nach Außen gerichtete und möchte fließen, eben...rausgelassen werden.

 

Lasst uns am Wochenende Wut in Mut verwandeln. Mut, um Dinge (bei unserem/unserer PartnerIn, Freunden, Businesspartnern) auszusprechen. Was nach einem klärenden, offenen Gespräch auf uns wartet, ist wahre Harmonie. Und DAS - zahlt sich wahrlich aus ;)

 

In diesem Sinne, wünsche ich euch eine heilsame, Ausgleich-schaffende und harmonisierende Vollmondin - möget ihr mit neuen Blickwinkeln und Impulsen in den abnehmenden Mondzyklus schreiten ;)

 

Love, Katharina Löwenherz

Systemisch-integrale Coach | Ganzheitliche Astrologin | Löwen-Mut-Macherin und Wegbegleiterin aus Leidenschaft*

 

Du befindest dich in einem herausfordernden Umbruch und möchtest bei deiner Entwicklung von mir begleitet werden? Oder du interessierst dich für eine Astrologische Potentialanalyse bei mir? Schreib mir eine Mail an katharina@loewenherz-coaching.at oder finde mehr heraus auf www.loewenherz-coaching.at