SATURN wechselt in den STEINBOCK | 20.12.2017

Am 20. Dezember - und damit kurz vor der Wintersonnenwende - tritt SATURN nach nahezu 27 Jahren wieder in „sein“ Zeichen ein, wo er die nächsten zweieinhalb Jahre verbringen wird. Nach der Zuordnung der Planeten als Herrscher in den Tierkreiszeichen gehört Saturn zum Steinbock.

WAS KÖNNEN WIR UNS VON DIESER ZEITPERIODE ERWARTEN?

Der Eintritt des Saturn in den Steinbock wird nicht nur Österreich, sondern die ganze Erde mit dem tatsächlichen Stand der GESELLSCHAFTLICHEN ENTWICKLUNG konfrontieren. Saturn ist wie eine Art von LebensbetriebsPRÜFER, der unparteilich und unbestechlich den Stand der Dinge dokumentiert. Saturn gilt auch als der KARMA-Planet, der uns alle mit den Folgen unseres Handelns KONFRONTIEREN wird.

Es spricht einiges dafür, dass die jetzigen Ereignisse beim Transit des Saturn durch den Steinbock auch in den folgenden Jahren eine Rolle spielen werden. Wir legen Grundsteine für die nächsten Jahre. Saturn und der Steinbock sind Maßstäbe für die Bereitschaft, VERANTWORTUNG für das größere Ganze zu tragen und dabei persönliche Gefühle und Befindlichkeit außen vor zu lassen. Es wäre zu wünschen, dass sich auch die Politiker, die heutzutage an der Macht sind, an diesen Maßstäben orientieren würden...😉

WAS ICH VON SATURN LERNEN DURFTE

Die nächsten zweieinhalb Jahre haben also einen prüfenden Charakter, besonders was unsere gesellschaftliche Entwicklung betrifft. Was ich von Saturn lernen durfte, ist dass er zwar ein unerbittlicher und harter Lehrer ist, jedoch nichts als AUTHENTIZITÄT und KLARHEIT einfordert. Saturn im Steinbock führt dazu, dass wir unseren Fokus auf das Wesentliche richten dürfen. Wir lassen alles "Überflüssige" los, um mit klaren Blick unserem Ruf zu folgen. Mit Ruf meint Saturn bzw. Steinbock auch BERUFUNG. Es liegt bei uns, unseren Ruf nicht nur zu hören, sondern auch in die Verantwortung zu gehen, diesem zu folgen. So führt uns Saturn Stück für Stück an unseren Platz (in der Gesellschaft). Gehen wir in den Widerstand, werden uns seine Prüfungen härter treffen. Wir fallen mehrmals "auf die Goschn", bis wir uns seiner Lektionen hingeben.

Ein weiser Mann  - mein Lehrer und Bruder, Alexander Possegger, sagte mal... wenn Saturn an deine Tür klopft, dann lass ihn rein. Beim ersten Mal wird es vielleicht noch zaghaft oder ängstlich verlaufen - schließlich knallt er dir in einer Härte vor den Latz was du nicht schnallst. Beim zweiten Mal darf er sogar bleiben und ihr unterhält euch. Beim dritten Mal, lädtst du ihn vielleicht sogar schon selbst zu einem Kaffeetscherl ein und hängst an seinen Lippen, die mit solch einer Weisheit und Klarheit sprechen.

Spannende Zeiten warten auf uns. Ich bin gespannt was diese Zeitqualität alles hervorbringen wird - im Innen und im Außen. Eine harte Probe, die sich lohnen wird. Denn was davon übrig bleibt, ist wirklich KRISTALLKLARE Wesentliche - und das ist alles was es braucht.

Love, Katharina Löwenherz

Systemisch-Integrale Coach | Ganzheitliche Astrologin | LöwenMut-Macherin und Wegbegleiterin aus Leidenschaft*

 

Du befindest dich in einem herausfordernden Umbruch und möchtest bei deiner Entwicklung systemisch und astrologisch begleitet werden? Oder du interessierst dich für eine Astrologische Potentialanalyse bei mir? Schreib mir eine Mail an katharina@loewenherz-coaching.at oder finde mehr heraus auf www.loewenherz-coaching.at