Rückläufiger Merkur: Von der WUT in den MUT!

Rückläufiger Merkur im Widder: 23. 03. - 15. 04. 2018

 

Ihr Lieben!

 

Am Freitag wird der Götterbote Merkur im Widder für drei Wochen rückläufig. "Rückläufiger Merkur" ist ja mittlerweile gut als "böses Omen" oder Sündenbock für "bad things happen" bekannt. Im Endeffekt geht es bei einem rückläufigen Planeten darum, dass wir in die Reflektion gehen. Wir widmen uns bestimmten Themen zur Überprüfung nochmals, um sicherzugehen dass wir auch wirklich alles verinnerlicht haben.


Merkur, der Götterbote, steht für Kommunikation bzw.  Austausch (von Informationen) jeglicher Art. Ist er rückläufig, will er sich nach Innen wenden, um der Reflektion Raum zu geben. Schenken wir ihm diesen Raum nicht und halten wir uns ständig im Außen auf, sind wir nicht bei der Sache. Das Resultat: Missverständnisse, Verwirrtheit, verlorene Koffer auf der Reise, Briefe die nicht ankommen, Computer die den Geist aufgeben, Handy geht verloren usw.

In diesen drei Wochen ist es empfehlenswert, wichtige Entscheidungen zu vermeiden, wie etwa langfristige Verträge zu unterzeichnen oder größere Kaufvorhaben zu realisieren. Da wir uns in Reflektion befinden, kommen vielleicht noch Informationen hoch, die für unsere Entscheidung im Nachhinein essenziell gewesen wären. Die impulsive Art des Widders kommt noch hinzu - schließlich liebt er es, ohne viel Nachzudenken mit dem Kopf durch die Wand zu laufen ;) Hauptsache Durchsetzen, nicht wahr?

 

BE AWARE OF THIS ENERGY❕

Merkur wird dieses Mal also im Widder rückläufig, wo er uns mit unseren Impulsen, Aggressionen, unserer Wut sowie Durchsetzungs- und Willenskraft konfrontieren kann. So manches Wort oder manche Emotion - wie eben etwa Wut - können in dieser Zeit aus uns raus sprudeln. Vor allem dann, wenn sich diese seit längerer Zeit angestaut haben und es zwischen dir und einer oder mehreren Personen noch eine "offene Rechnung" gibt.  Wichtig ist nur, dass wir keine auto-aggressiven Tendenzen  entwickeln.

 

Befindet sich Merkur im Widder ist unsere Kommunikation und unser Denken eher nach außen gerichtet. Aktiv, schnell aber nicht besonders gründlich. In unserer Intention mit anderen zu kommunizieren, können wir in dieser Phase andere leicht überrollen, da der Widder stets seinen eigenen WILLEN DURCHSETZEN möchte. Darüber sollten wir in dieser Phase besonders reflektieren. Entweder sprudelt es impulsiv aus uns raus (bevor wir uns überhaupt ein Bild machen konnten über die Situation bzw.  alle vollständigen Informationen vorliegen) oder wir empfinden eine Blockade (da uns die Rückläufigkeit nach Innen führen möchte).

Generell: Im Mittelpunkt steht das ICH.

 

Wie sehe ich mich?

Was glaube und denke ich ÜBER MICH?
Kommuniziere ich was ICH will? Stehe ich zu mir?
Kommuniziere ich meine Wut?

Was will ICH?

Was will ICH durchsetzen?

Wie will ich MICH durchsetzen?

Was sind meine Impulse, Ideen und Visionen?

Was will ich TUN? (Der Widder untersteht dem Mars und ist somit mit unserer aktiven Kraft verbunden. Er initiert. Er tut. Er ist in Bewegung).

Das schöne an dieser Zeit ist, dass wir uns von unserer WUT in unseren MUT hinein leiten lassen können.

Zeige Mut, stehe zur Wut?

 

Ebenso wird mit dem Widder stets unser Tun und unsere Spontanität beleuchtet. Wie impulsiv bist du in deinem Denken? Folgst du deinen Impulsen oder bist du ein Zerdenker? Auch das könnte in dieser Zeit beleuchtet werden.


In diesem Sinne - eine spannende Zeit mit vielen Erkenntnissen und so wenig Missverständnissen, Fauxpas, verbalen Angriffen wie möglich ;)

Love, Eure Katharina Löwenherz

Systemisch-Integrale Coach | Ganzheitliche Astrologin | LöwenMut-Macherin und Wegbegleiterin aus Leidenschaft*

 

Du befindest dich in einem herausfordernden Umbruch und möchtest bei deiner Entwicklung systemisch und astrologisch begleitet werden? Oder du interessierst dich für eine Astrologische Potentialanalyse bei mir? Schreib mir eine Mail an katharina@loewenherz-coaching.at oder finde mehr heraus auf www.loewenherz-coaching.at

Kommentar schreiben

Kommentare: 0