SAM HAIN: Das Tor zwischen den Welten öffnet sich!

AHNENFEST | 31. Oktober 2017

 

In meinem letzten Entry habe ich euch von der jetzigen Skorpion-Zeit erzählt, ein Archetyp der ja besonders für die Energie von Transformation (Tod und Wiedergeburt) steht. Es ist diese mystische Zeit im Jahr, wo wir uns intensiv mit diesem Thema auseinandersetzen. Mit dem keltischen Fest Samhain (oder christlich auch Halloween oder Allerheiligen genannt) zeigt sich ein besonderer Höhepunkt dieser Stirb-und-Werde Energien. In dieser magischen Nacht sind die Tore zur Anderswelt weit geöffnet. Jedes Jahr aufs Neue zeigt sich das Bedürfnis nach Innen zu gehen, zu reflektieren...was dient uns noch? Was will gehen? Was will kommen? Und nun, in dieser Zeitqualität, wo Altes und Neues parallel so spürbar ist, ist alles möglich.

 

Das Fest der Verstorbenen, der Wesen aus der Unterwelt, des Jahreswechsels und des ungeborenen Lebens läutet die düstere Jahreszeit ein. Mutter Erde legt sich zur Ruhe und rüstet sich für das neue Leben im Frühling. In der Nacht von Samhain stehen der Tod und das Sterben also deutlich im Fokus aller Ereignisse. Und mit Sterben ist auch besonders das Loslassen gemeint...dem Fluss des Lebens zu vertrauen. Wir lassen Altes los und säen den Samen für das Neue ... Samhain eignet sich dazu, in der Stille neue Energien zu schöpfen und uns mit unseren Wurzeln zu verbinden. Wir gedenken den Toten und bitten um ihren Beistand. Erweisen wir den Ahninnen und Ahnen unsere Ehre, werden sie uns wohlwollend behüten

 

DIE ENERGIEN VON SAMHAIN FÜR DICH NUTZEN

Es gibt viele Möglichkeiten Samhain zu feiern. Natürlich kannst du dich auch einfach den Massen anschließen und eine wilde Halloween-Party besuchen. Als Party-Löwin kann ich das gut nachvollziehen Jedoch zieht es mich mittlerweile immer mehr in die Ruhe...in die BeSINNung...in das INNEN..., um all diese wunderbaren Energien - feinfühlig wie ich bin - zu spüren und zu genießen. Daher gestalte ich diese Nacht mittlerweile etwas ruhiger.

 

Wenn du auf Rituale stehst, kann ich dir von Herzen folgendes emfpehlen:

Schlage in dieser Nacht die Trommel und verbinde so das weibliche Element der Trommel mit dem männlichen Element des Trommelschlegels. Denn: Der Schall wird die Anderswelt erreichen, dich mit deinen Ahnen verbinden und dir deinen ganz eigenen Rhythmus schenken. Wie wunderbar

 

Räuchern: Räuchern reinigt, zentriert den Geist und öffnet dich für spirituelle Ebenen. Mit Harzen und/oder Kräutern wie Salbei, Weihrauch oder Copal Manila kannst du dich für die geistigen Ebenen dieser mystischen Nacht öffnen und dich von altem Ballast symbolisch und energetisch reinigen

 

Wenn du die Möglichkeit hast, ein Feuer zu machen, ist das das Non-Plus-Ultra! Die Verbindung zum Feuer macht die Transformationskraft besonders wirkungsvoll. Du kannst zum Beispiel alles, was du loslassen willst (was "sterben" darf) im Feuer verbrennen und so Platz für Neues schaffen. Das geht natürlich auch mit einem kleinen Ritual am Balkon oder mit einer Kerze

 

Ich jedenfalls spüre schon seit einigen Tagen meine AhnInnen und Wurzeln - viel präsenter als sonst. Ebenso ist die Trauer präsent, als müsste ich mich von einigen Dingen oder Anteilen von mir verabschieden - und ja, das ist auch dran. Genauso wie die Natur, erfinden wir uns jedes Jahr wieder neu. Das ist die Kraft der Transformation und es ist mir eine Ehre, diese nutzen zu dürfen und dadurch immer weiter zu wachsen.

Ich wünsche euch in diesem Sinne ein beSINNliches AhnINNENfest, viel Freude am WANDELn und viel Kraft für die kommenden Tage

 

Love, Katharina Löwenherz

Systemisch-Integrale Coach | Ganzheitliche Astrologin | LöwenMut-Macherin und Wegbegleiterin aus Leidenschaft*

 

Du befindest dich in einem herausfordernden Umbruch und möchtest bei deiner Entwicklung systemisch und astrologisch begleitet werden? Oder du interessierst dich für eine Astrologische Potentialanalyse bei mir? Schreib mir eine Mail an katharina@loewenherz-coaching.at oder finde mehr heraus auf www.loewenherz-coaching.at